Overhead image of the Tele2 Arena at dusk with the lights on
ZIEL

Als Partner für die Namensrechte der Tele 2 Arena in Schweden wollte Tele 2, ein europäischer Telekommunikationsanbieter, die Veranstaltungsstätte zu einem der am stärksten vernetzten Mehrzweckstadien der Welt entwickeln. Das Hauptziel der Strategie bestand darin, die 40.000 Fans des Stadions an erste Stelle zu setzen, um ein unübertroffenes Kundenerlebnis zu schaffen.

ANSATZ

Das AEG Global Partnerships-Team entwickelte eine dedizierte Smartphone-App für jede Person, die die Arena betrat. Den Gästen wurden Speisen und Getränke sowie Live-Videos mit Wiedergaben, soziale Medien-Feeds und Abstimmungsfunktionen angeboten.

Die Tele2 Arena-App wurde entwickelt, um:

  • Das Tele2 Arena-Gesamterlebnis zu bereichern
  • Das Engagement der Fans zu steigern
  • Den herkömmlichen Arena-Besuch herauszufordern
  • Neue Bevölkerungsgruppen anzuziehen
  • Ein weltweit führender Anbieter/Befähiger im Bereich der vernetzten Fan-Erfahrung zu sein.

Live-Video-Streams versetzten Fans in die Lage, das Spiel über ihre Handys aus vier verschiedenen Kamerawinkeln zu verfolgen. Die Fans hatten sogar die Option, bis zu 30 Sekunden des Spiels zu wiederholen und ihre Lieblingsschüsse erneut auf dem Bildschirm zu genießen. Es wurde auch eine Abstimmungsfunktionalität in die App integriert, um den Fans die Möglichkeit zu geben, sich bei dem Spiel zu engagieren. Sie konnten ihre Stimme entweder für den besten Spieler oder für das beste Tor abgeben und das Ergebnis wurde in Echtzeit während des Spiels veröffentlicht.

Die App wurde mit Großbildschirmen über die gesamte Veranstaltungsstätte verbunden, damit das Engagement in der gesamten Arena möglich war. Darüber hinaus wurde auch die soziale Integration über Twitter und Instagram in die App integriert. Dadurch konnten die Besucher ihre Fotos und Tweets über ausgewählte Hashtags auf den Großbildschirmen der Arena präsentieren.

Exterior image of the Tele2 Arena during the day

 

ERGEBNISSE

In den ersten fünf Monaten wurden mehr als 11.700 Downloads der Tele2 Arena-App und 3,42 Terabyte an Daten über das neue WLAN-Netzwerk der Arena abgewickelt. Um dies zu verdeutlichen: Bei zwei Avicci-Konzerten luden die Fans 170 Gigabyte an Daten auf ihre Handys herunter. Das entspricht 18.000 Videos oder 113.000 Fotos, die in den sozialen Medien veröffentlicht wurden. Bei diesen beiden Konzerten wurden mehr Daten verwendet als an diesem Wochenende in der ganzen Stadt Stockholm.

Zusätzlich gewann die Tele2 Arena in 2015 die nationale Gyllene Hjulet-Auszeichnung „Sponsorship of the Year“ und im selben Jahr die Auszeichnung „Best of Europe“ der European Sponsorship Association, womit zum ersten Mal eine schwedische Kampagne diese Auszeichnung erhielt.

Tele2 Arena war auch die erste Veranstaltungsstätte in Europa, die durch das innovative Stadium die Vision Mobile Live-Übertragungen über Handys anbot.